Bassy Club

Adresse: Schönhauser Allee 176a, 10119 Berlin

Bassy Berlin – Cowboyclub im Szenebezirk Mitte

Das Bassy Berlin ist ein Club für jeden, der gern zu ausgefallener Musik das Tanzbein schwingen mag. Ob Hausfrau, Domina, Swing-Süchtiger oder Cowboy, wer den Laden betritt, wird seine Hüften kreisen lassen müssen. Das Motto des Clubs „STRICTLY BEFORE 1969!“ ist zwar kein Gesetz, dennoch wird sich bei der Musikauswahl vorwiegend daran gehalten. Ob Western Swing, Rock'n'Roll oder Sixties Garage Punk, alles was tanzbar ist, wird hier gespielt. Dementsprechend wild und ausgesprochen tanzfreudig ist auch das Publikum.

Cowboys haben freien Eintritt im Bassy Berlin

Bassy ClubDas Bassy Berlin ist in der Schönhauser Allee im Keller des Pfefferbergs zu finden. Von Außen lässt der Club mit seinen roten Vorhängen eher an ein Etablissement der horizontalen Freuden denken, im Inneren lebt jedoch die wilde Prärie. Die rote Farbe ist zwar auch im Innenbereich stilprägend, jedoch erinnert das trashige Interieur des Bassy Berlin nicht wirklich an ein Freudenhaus. Dafür sorgen der Galgen hinter dem DJ-Pult und der Lampenschirm mit Cowboy-Hut. Der wilde Westen ist nicht nur im Namen zu finden, auch der ein oder andere Gast verschönert sein Haupt mit einem Cowboyhut.

Im Inneren des Bassy Berlin gibt es zum einen den Tanzbereich, wo auch die Konzerte stattfinden, und zum anderen  eine gemütliche Bar. Ein separater Raucherbereich mit DJ sorgt dafür, dass auch die Raucher beim Qualmen ordentlich die Hüften schwingen lassen können und alle anderen Luft zum Atmen haben.

Musikauswahl im Bassy Berlin – anders ist herzlich willkommen

Die bevorzugte Musikrichtung ist im Bassy Berlin nicht ausschließlich Western oder Country, sondern richtet sich auch an Rockabilly-Fans. Alles was ein bisschen anders ist als der Mainstream und zudem aus den 50er, 60er und 70er Jahren stammt, wird im Bassy Club Berlin gern gespielt. Des Weiteren zählen zum bevorzugten Musik-Repertoire:

  • R'n'B
  • Soul
  • Funk
  • R'n'R
  • Twist
  • Surf
  • Beat
  • Rock
  • Rare'n'Hot
  • Northern Soul
  • Garage
  • Psychedelic

Der Bassy Cowboy-Club bietet für jeden Geschmack eine passende Musikrichtung und sorgt am Wochenende für schwingende Hüften. Es gibt zwar keinen offiziellen Dresscode, doch wer über eine Tolle oder einen Petticoat, eine Vielzahl von Tattoos oder sonstige auffällige Merkmale verfügt, erhöht zunehmend die Chancen, Einlass gewährt zu bekommen.

Bassy ClubNeben den zahlreichen Bands, die ihren Weg in den Keller des Bassy Berlin schon gefunden haben – so sollen The Boss Hoss im Bassy Berlin ihren ersten Auftritt gehabt haben – gibt es auch eine wiederkehrende Veranstaltung, die sich vornehmlich an die schwule Berliner Szene richtet. Jeden Donnerstag lädt die Chantal’s House of Shame-Party zu House und Electrobeats ein. Die Party endet oftmals auch erst gegen neun Uhr am nächsten Tag und wird nicht weniger selten auf der Straße weiter geführt.

Regulär öffnet das Bassy Berlin gegen 21 Uhr, wer zudem bis 22 Uhr kommt, zahlt weniger Eintritt. Die Konzerte sollen um 23 Uhr anfangen, oftmals geht es jedoch erst um Mitternacht wirklich los. Das Publikum im Bassy Berlin ist wahrlich bunt gemischt. Hier findet sich alles, was ausgefallen ist, vom Rocker bis hin zum Rockabilly oder Punk. Der Altersdurchschnitt bewegt sich irgendwo zwischen 20 und 55 Jahren, das macht das Bassy Berlin so anders und interessant im Vergleich zu den vielen anderen Berliner Clubs. Im Bassy ist jeder willkommen, der gern tanzt und Spaß hat.

Fazit: Bassy Berlin, ein Club für alle, die Lust am Tanzen und Feiern haben

Das Bassy in Berlin ist ein wirklich toller Laden und das nicht nur für Cowboys und -girls. Alle Liebhaber von Musik der 50er bis 70er Jahre kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. So ist der Bassy Cowboyclub eine wahre Perle im Einerlei der Mitte-Clubs. Ob Punk oder Rockabilly, je ausgefallener der Style desto leichter fällt der Eintritt in die aufregende Welt des Bassy Berlin. Hier wird die Nacht durchgetanzt, geflirtet oder einfach nur gut unterhalten. Ganz nach der Bassy-Philosophie:

A Cowboy never gives up 
A Cowboy gets shot 
A Cowboy is defeated by a woman 
A Cowboy moves on 
A Cowboy is stricken from gold fever 
Or from diamond fever 
A Cowboy has good luck 
A Cowboy´s luck runs out 
A Cowboy is always alone. 
But a Cowboy never gives up! never! never! never! 

(K. Bender der Ältere)  

Diese Clubs in Berlin könnten dich interessieren:

Maxxim
Traffic Club
Q-Dorf
Puro Sky Lounge
Goya