Club der Visionäre

Adresse: Am Flutgraben 1, 12435 Berlin

Die halbschwimmende Partylocation - Club der Visionäre

Am Ufer eines ruhigen Seitenarms zwischen Landwehrkanal und Spree liegt der Club der Visionäre. Das klingt abgelegen, befindet sich aber direkt im Herzen Berlins. Junge Berliner und Berlinbesucher tummeln sich hier zu lauschigen Abenden am Wasser und tanzen zu elektronischer Musik.

Auf ein Bier mit Huckleberry Finn am Spreekanal im Club der Visionäre

Dort, wo Kreuzberg und Treptow sich treffen, wo zwei Flutkanäle Spree und Landwehrkanal verbinden, inmitten von unverhofftem Grün im Berliner Großstadtdschungel liegt der halb an Land, halb im Wasser schwimmende Club der Visionäre. Ein wenig sieht es so aus, als hätte Huckleberry Finn hier mit seinem Floß angelegt und eine Bar eröffnet. Bei Tag ist diese Terrassen-Floß-Konstruktion mit angebauten Backsteinhäuschen ein Ort, um die Seele baumeln zu lassen, bei Nacht einer, um am Wasser zu tanzen.

Wenn man abends zum Feiern in den Club der Visionäre gehen will, kann es schon mal passieren, dass man zunächst in einer Schlange warten muss, aber die Geduld lohnt sich. Der Eintritt variiert hier in der Regel zwischen 2-5€. Einen Dresscode gibt es nicht. Hinter der Tür gibt es zahlreiche Möglichkeiten, es sich gemütlich zu machen. Man kann direkt auf kleinen Flößen am Wasser, auf Bänken oder Liegestühlen sitzen oder sich direkt auf die kleine aber feine Tanzfläche begeben.

Nach dem Tanzen einfach die Füße ins Wasser halten im CDV

Club der VisionäreWer will, bekommt im Club der Visionäre auch eine ganz gute Pizza serviert. Die Bar befindet sich im Backsteinhäuschen, welches direkt an die Terrasse grenzt. Beschallt wird man von wechselnder elektronischer Musik. Über die Events sollte man sich aber vorher im Veranstaltungskalender informieren, da es kein regelmäßiges Programm gibt. Wenn man mag, kann man den Club der Visionäre auch für eigene Veranstaltungen mieten und selbst entscheiden, was gespielt werden soll.

Den Club der Visionäre genießt man am besten von April bis September, ist er doch im tiefen Winter, der offenen Wasserlage geschuldet, geschlossen. Der so genannte Club ist aber nicht nur ein Club, sondern auch ein Ort zum Verweilen. Wenn die Sonne scheint, kann man hier tagsüber wunderbar entspannen und gedankenverloren auf die Spree hinausblicken. Daher öffnet der Club der Visionäre seine Tore auch schon unter der Woche um 14 Uhr, am Wochenende gar um 12 Uhr. Erst am Abend wird das Caféflair zur Bar- und Tanzatmosphäre.

Feiern an der Spree – Am besten im Club der Visionäre

Als special offer bietet der Club die Möglichkeit an, sich für bis zu 20 Leute ein eigenes Boot mit Soundanlage, Grill und allem drum und dran zu mieten. Damit kann man dann für mehrere Stunden die Berliner Gewässer unsicher machen.

Sollte es einen als Tourist in die Gegend verschlagen, findet man schnell zahlreiche auf Berlinbesucher spezialisierte Hostels in der Nähe. Zur nächsten Unterkunft muss man keine 300m gehen. Die Location liegt ziemlich genau zwischen U-Bahnhof Schlesisches Tor und der S-Bahn Station Treptower Park. Jeweils etwa 500m entfernt.

Fazit: Gemütliches Club-Erlebnis am Wasser im Club der Visionäre

Der Club der Visionäre biete über die ganze Woche die Möglichkeit, sich tagsüber in die Sonne und ans Wasser zu legen, vorausgesetzt man kommt zwischen April und September. Abends wird hier von wechselnden DJs elektronische Musik aufgelegt, bei welcher man sowohl die loungige Atmosphäre des Steges genießen oder aber einfach tanzen gehen kann. Ganz gleich also, ob man einfach nur in gemütlicher Atmosphäre am Wasser chillen möchte oder aber eine wilde Party sucht, der Club der Visionäre bietet hier eine durchweg angenehme Balance.

Diese Clubs in Berlin könnten dich interessieren:

Maxxim
Traffic Club
Q-Dorf
Puro Sky Lounge
Goya