V.C.F.

Adresse: Rochstraße 132, 10178 Berlin

Electro-Parties unter den S-Bahnbögen im VCF Berlin

 Der VCF Club ist ein kleiner Electro Club im Herzen Berlins nahe dem Alexanderplatz. In der dichten Atmosphäre unter den S-Bahnbögen wird an drei Tagen die Woche kein Stein auf dem anderen gelassen und kräftig gefeiert. Partypeople auf der Suche nach anspruchsvollem Electro sind hier an der richtigen Adresse.

Auf der Suche nach der Szene im VCF Club

 Quer durch Berlin, von West nach Ost, einmal durch die gesamte Stadt zieht sich eine Trasse der S-Bahn. Im ehemaligen Osten der Hauptstadt bilden markante steinerne S-Bahnbögen das Fundament dieser Verbindung. Unweit des Alexanderplatz, befindet sich in den Gewölben unter diesen Bögen ein kleiner feiner Electro Club: der VCF Club Berlin.

Wie so oft in Berlin versteckt sich der VCF Club hinter einer unscheinbaren Fassade. Graffiti, Plakate und Schmutz zeichnen die Außenwände der Stadtbahnbögen. Unter einer Unterführung der Gleise weist nur ein dezentes Schild mit der Aufschrift „V.C.F.“ auf den Eingang des Clubs hin. Die dazugehörige Tür sieht allerdings eher so aus, als wäre sie seit dem Mauerfall nicht mehr geöffnet worden.

Qualität vor Quantität im VCF Club Berlin

Um in Erfahrung zu bringen was sich hinter der mitgenommenen Tür  des VCF Club verbirgt sollte man mittwochs, freitags oder samstags hier vorbeischauen. Wer den Weg vorbei am Einlass bewältigt hat, befindet sich nun unter der Berliner S-Bahn. Gemäß der Architektur der Bögen beugt sich eine halbrunde backsteinerne Decke über den einzigen Dancefloor des VCF Club. Platz für eine Bar, die DJs und zum Sitzen gibt es hier unten auch. Allgemein ist die Raumfreiheit aber begrenzt. Das tut der Atmosphäre jedoch keinen Abbruch.

Gerade durch die Architektur und den begrenzten Raum entsteht, wenn die DJs auf Tour kommen, eine sehr dichte Stimmung im Club. Unter der Woche finden Tanzwütige jeden Mittwoch bei den Nacht-Banditen ein wohliges Zuhause im VCF Club. Ab 23 Uhr wird den Gästen mit House, Minimal und Techno eingeheizt. Dafür sind lediglich 5 Euro zu berappen. Einen Dresscode wird man im VCF Club nicht antreffen. Die Türpolitik des Clubs ist ganz leger.

Feinster Electro im VCF Club

Jeden vierten Samstag im Monat werden die Partybesucher im VCF Club vom DJ-Kollektiv Audiomassive bei „Spass am Bass“ mit harten Beats verwöhnt. Drum’n’Bass der harten Gangart wird den Besuchern hier um die Ohren gehauen. Auf eine andere Art hart wird es jeden 1. Samstag im Monat zu „Memories Unchained“. Im Zeichen der Verbindung von Tradition und Moderne wird PostPunk, Goth und NewWave mit Minimal in Einklang gebracht. Das Publikum im VCF Club ist allgemein bunt gemixt und von keiner speziellen Couleur.

Wer den VCF Club besuchen möchte, gelangt am besten vom Alexanderplatz oder der U-Bahnstation Weinmeister Straße hierher. Da man sich bei einem Abstecher in den VCF Club im Herzen Berlins befindet, sind unzählige Unterkünfte in nähere Umgebung sehr leicht zu erreichen.

Fazit: Electro-Parties im Untergrund - VCF Club Berlin

Der VCF Club Berlin ist eine von außen total unscheinbare Location im Zentrum Berlins. Nahe dem Alexanderplatz gelegen, befindet sich dieser Club unter den S-Bahnbögen der Stadt. Auf dem einzigen Dancefloor des VCF Club kann an drei Tagen in der Woche gefeiert werden. Mittwochs und am Wochenende wir vor allem den Jüngern des gehobenen Electros ordentlich eingeheizt. Die begrenzten Räumlichkeiten des Clubs sorgen für eine intensive Partyatmosphäre.

Diese Clubs in Berlin könnten dich interessieren:

Maxxim
Traffic Club
Q-Dorf
Puro Sky Lounge
Goya