What?! Club

Adresse: Karl-Liebknecht-Straße 11, 10178 Berlin

Musik Potpourri im What?! Club Berlin

Der What?! Club am Alexanderplatz bietet seinen tanzwütigen Besuchern einen bunten Mix an Musikstilen. Von Indie über Hip Hop, Dancehall, Funk, Electro und Pop ist im What?! Club alles vertreten was gefällt. Auf den zwei Floors unter dem Herzen Ost-Berlins geht regelmäßig die Party ab.

Simply underground im What?! Club

What?! ClubWenn man von der Karl-Liebknecht-Straße gen Osten auf den Fernsehturm am Alexanderplatz blickt und sich nun genau um 180° dreht und jetzt ganz genau schaut, dann sieht man: nichts. Nun, nicht „nichts“ aber um den What?! Club zu finden, muss man sich schon ein wenig anstrengen. Zunächst fallen einem nur Plattenbauten, ein riesiges Fastfood Restaurant und einen Supermarkt auf. Nichts aber, das darauf hinweist, dass hier irgendwo regelmäßig gefeiert wird. Erst wenn man gut sucht findet man unter diesem Fastfoodladen mit dem einladenden gelben M den Abgang zum What?! Club.

Der Club befindet sich nämlich in Gewölben unter dem Alexanderplatz. Klaustrophobisch veranlagt sollte man vielleicht nicht sein wenn man in den What?! Club geht, denn Platz, Raum und große Hallen erwarten einen hier nicht, dafür eine dichte Partyatmosphäre, wenn die Musik mal so richtig abgeht. Hier unten hat es ein wenig etwas vom Nachttierhaus im Zoo. Abgesehen natürlich von der bunten Beleuchtung. Die Wände sind schwarz gestrichen und hier und da stehen vereinzelte Birken mitten im Raum. Durch diese „Bepflanzung“ entsteht ein gewisses Wildlife-Feeling.

What?! Club - what a club!

What?! ClubDie glänzenden Abluftrohre, welche sich die Decke entlangziehen, verstärken die Kelleratmosphäre. Neben den Birken ist der Club mit zahlreichen Fotos paffender Berühmtheiten zugeklebt. Robbie Williams, Joaquin Phoenix und Winston Churchill sind nur drei der Protagonisten auf über 100 Portraits, die es zu bewundern gibt. Neben den zwei Tanzflächen gibt es noch einen eigenen kleinen Raum zum Kickern. Die Bar mit ihrer orangeroten Beleuchtung lässt getränketechnisch keine Wünsche offen.

Musikalisch gesehen bietet der What?! Club etwas für jedes Gemüt. Pop und Disco, Funk bis Electro, von Indie bis Hip Hop zu Dancehall und Soca wird im What?! Club so viel unterschiedliche Musik gespielt, dass man vor einem Besuch nicht vergessen sollte einen Blick in den Veranstaltungskalender zu werfen. Am ersten Samstag im Monat läuft im What?! Club regelmäßig PEACHES & CREAM mit Hip Hop, RnB, Old School und Dancehall. Der zweite Freitag im Monat gehört meist  HEADS UP HIGH mit Reggae und Dancehall. Die BIGGER THAN HIP HOP Party versorgt die Menge logisch, mit Hip Hop vom Feinsten. Zusätzlich gibt es zahlreiche unregelmäßige Events.

Der What?! Club ist ein Panda-Gehege

In das musikalische Multikulti des What?! Club verirren sich ab und zu auch ein paar mehr oder minder unbekannte Live Acts. So kam es, dass der bis dato nur über das Internet bekannte halb Mensch, halb Panda, Cro hier schon seine Verse zum Besten gab - Nun und heute füllt er ganze Hallen mit seiner Musik. Wer mag, kann sich den What?! Club auch für seine eigene Veranstaltung mieten und sich dann mit seinen Freunden auf den zwei Dancefloors austoben. Wer zu einem der hauseigenen Events erscheint, muss zwischen 5 und 7 Euro für den Eintritt parat haben.

Nachtschwärmer jeder Art können den What?! Club ganz einfach über den S- und U-Bahnhof Berlin Alexanderplatz erreichen. Von dort sind es nur wenige Meter zur Karl-Liebknecht-Straße an welcher sich der What?! Club im Untergrund versteckt. Da man sich tatsächlich im Herzen des ehemaligen Ost-Berlins befindet, wo täglich tausende Touristen und Berliner ihren Weg hinfinden, dürfen Besucher der Hauptstadt und des Nachtlebens davon ausgehen, dass es hier zahllose Unterkünfte für jedes Budget zu haben gibt.

Fazit: Musik für jeden Geschmack im What?! Club Berlin

Der What?! Club ist ein kleiner feiner Club unter dem Alexanderplatz. In einer mit Birkenbäumen und Portraits rauchender Stars dekorierten Location wird zu den verschiedensten Musikstilen gefeiert. Auch wenn Hip Hop dominiert, spielt es hier sonst auch noch jede Menge anderes. Von Soul über Funk bis Electro und Disco ist so viel vertreten, dass für die meisten Geschmäcker ein Leckerbissen gefunden werden sollte.

Diese Clubs in Berlin könnten dich interessieren:

Maxxim
Traffic Club
Q-Dorf
Puro Sky Lounge
Goya